Sonntag, 4. November 2007

Berlin - Hebräisch - Speyer

I.

"Kol Berlin", die Stimme Berlins, ist eine hebräischsprachige Rundfunksendung im OKB, dem Offenen Kanal Berlin, moderiert von Aviv Russ. Ab sofort stehen die Sendungen auch im Internet zur Verfügung und zwar unter:

http://www.icast.co.il/default.aspx?p=Podcast&id=54850

Für alle also, auf die diese Sprache therapeutisch einwirkt. Aviv könnt ihr übrigens unter kolberlin@gmail.com anschreiben, etwa um euer Lieblingslied zu erbitten.

II.

Einer Anregung durch medbrain zufolge bin ich letzte Woche nach Speyer gereist. Mir ist das Städtl etwas nibelungisch vorgekommen, wohl aufgrund der optischen Kongruenz zwischen dem salischen Dom einerseits und Fritz Langs Kriemhilds Rache (dem 2. Teil seines Nibelungenepos) andererseits.

III.

Und was verbindet Berlins hebräischsprachige Rundfunksendung mit meiner Reise nach Speyer? "Sapir", mein heutiger Nachname, war die Wahl meines seligen Vaters, als er den Familiennamen "Speyer" hebräisiert hat. "Sapir" bedeutet auf Hebräisch Saphir.

3 Kommentar(e):

medbrain hat gesagt…

Sind ja nicht so furchtbar weit weg, die Nibelungen.

Yoav Sapir hat gesagt…

Da wollte ich auch noch hin, allerdings war ich nach dem Frückstück+Mittag+Abendessen schon ziemlich fertig (es gab ein all you can eat-Angebot). Es steht aber auf der Liste. Kommste mit?

medbrain hat gesagt…

Ja! S. PM.